Arztgespräch

Steht demnächst ein Krebsvorsorgetermin bei Ihrem Gynäkologen an? Dann ist es wichtig, sich hierauf vorzubereiten. Zunächst empfehlen wir Ihnen, das Kapitel „Gebärmutterhalskrebs und HPV“ zu lesen. Mit den nachfolgenden Fragen möchten wir Sie außerdem dabei unterstützen, alle wichtigen Informationen zu Ihrer persönlichen Krebsvorsorge zu erhalten.

Die Fragen finden Sie auch hier zum Download: Was frage ich meinen Arzt – PDF-Version.

  • In der Vorsorgesprechstunde: Fragen zu Prävention und Früherkennung

    • Was passiert beim Pap-Abstrich?
    • Was sind zytologische Untersuchungen?
    • Wie zuverlässig sind die Ergebnisse von zytologischen Untersuchungen?
    • Welche zytologische Untersuchung führen Sie durch? Die konventionelle oder die Dünnschichtzytologie?
    • Welche Vorteile hat die Dünnschichtzytologie?
    • Was ist ein HPV Test?
    • Wie zuverlässig ist der HPV-Test?
    • Was ist der mRNA-Test und welche Vorteile hat er?
    • Was ist eine Co-Testung und empfehlen Sie mir diese?
    • Welche Untersuchungen übernimmt meine Kasse nicht und was ist eine IGeL Leistung?

     

    Risikofaktoren

    HP-Virus

    • Was sind humane Papillomviren (HP-Viren)? In welchem Zusammenhang stehen sie mit Gebärmutterhalskrebs?
    • Was sind die Übertragungswege von HPV und wie verbreitet sind HPV-Infektionen?
    • Welche weiteren Risikofaktoren für die Entstehung von Gebärmutterhalskrebs gibt es?

     

    HPV-Impfung

    • Sollte ich mich gegen HPV impfen lassen? Wird die Impfung von meiner Krankenkasse bezahlt?
    • Wie oft muss man die HPV-Impfung wiederholen?
    • Welche Nebenwirkungen hat die HPV-Impfung?
    • Schützt mich die HPV-Impfung mein Leben lang vor einer Infektion?
    • Ist eine Impfung auch noch sinnvoll, wenn ich bereits mit HPV infiziert bin?
  • Wenn Gewebeveränderungen festgestellt wurden

    Pap-Stufen I-V

    • Was bedeutet mein PAP-Befund und was soll ich jetzt tun?
    • Was bedeuten die Begriffe „CIN1“, „CIN2“ und „CIN3“?
    • Was ist eine Dysplasiesprechstunde?
    • Wo finde ich eine zertifizierte Dysplasiesprechstunde?

     

    In der Dysplasiesprechstunde

    • Was ist eine Kolposkopie und warum wird sie gemacht?
    • Wie viele Kolposkopien machen Sie pro Jahr?
      Erläuterung: Es ist wichtig, dass der Arzt, der bei Ihnen eine Kolposkopie durchführt, darin erfahren ist. Pro Jahr sollte er mindestens 100 Kolposkopien durchführen.
    • Blutungen und Ausfluss nach der Kolposkopie – ist das normal? Was soll ich jetzt tun?
  • Diagnose Gebärmutterhalskrebs: Was Sie jetzt wissen müssen

    • Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es bei Gebärmutterhalskrebs?
    • Welche ist die Methode, mit der mein Gebärmutterhalskrebs am schonendsten behandelt werden kann?
    • Was ist eine „Schlingen-Konisation“ und was eine „Laser-Konisation“?
    • Wenden Sie die etablierten OP-Methoden der Schlingen-Konisation und der Laser-Konisation an?
    • Wie viele Frauen operieren Sie pro Jahr mit Schlingen-Konisation bzw. Laser-Konisation?
      Erläuterung: Es ist wichtig, dass der Arzt, der Sie operiert, darin erfahren ist. Pro Jahr sollte er mindestens 100 solcher Operationen durchführen.
    • Ist nach der Methode, die bei mir gewählt wurde, noch eine Schwangerschaft möglich?
    • Setzen die Wechseljahre ein, wenn die Gebärmutter entfernt wird?
    • Operieren Sie selbst?
    • Arbeiten Sie mit einem Krebszentrum zusammen?
  • Was frage ich meinen Arzt?

    Tipps & Themen für ein informatives Arztgespräch
    weiterlesen
  • Patientinnen-Testimonial

    »Wie moderne Diagnostik mir das Leben rettete«
    weiterlesen
  • Kontakt